Klassische Massage

Klassische MassageDie vielfältigen Anwendungstechniken der klassischen Massage entspannen die Muskeln, fördern die Durchblutung, wirken günstig auf das Nervensystem und bewirken psychisches Wohlbefinden. Die gebräuchlichsten Anwendungs-techniken sind das Reiben, das Kneten, das Hacken, das Klatschen und das Klopfen. Bei langsamer Steigerung der Griffstärke und guter Verträglichkeit kann der Therapeut tief in die Muskulatur „hinein massieren“. Beste Auswirkungen werden erzielt im Zusammenwirken mit Entspannungs-techniken der Krankengymnastik, Fango und anderen Übungen zur Förderung der Fitness. Bei vielen Krankheiten wird Massage therapieunterstützend eingesetzt und von der Krankenkasse unterstützt.

typische Anwendung bei:

  • Überlastung durch einseitige Arbeit (PC-Arbeit ...)
  • Überlastung durch Sport (Langlauf ...)
  • Muskelzerrungen, Muskelfaserrisse
  • Rückenschmerz (in Verbindung mit Krankengymnastik)
  • nach Gelenk-Operationen (in Verbindung mit Krankengymnastik)


Klassische Massage